Kontakt

Gynäkologische Tages- und Praxisklinik am Strehlener Platz

 



Dr. (IR). R. Lalee

Facharzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe
August-Bebel-Str. 7

01219 Dresden

Tel.: 0351 85 89 95 6
Fax.: 0351 85 89 95 7

 
 

 

unser GYNäkologisches OP - Spektrum

 Endoskopie< / Microinversive Chirurgie MIC:
(Bauchspiegelung / sogenannte Schlüßellochchirurgie)

•    diagnostische Laparoskopien<

•    Tubensterilisation<

•    Adhäsiolyse<

•    Sterilitätsdiagnostik<

•    Chromopertubation<

•    Myomennuclationen<

•    Entfernung der Eileiterschwangerschaft<

 

Gebärmutterspiegelung (HysteroskopieSpiegelung der Gebärmutter -Gebärmutterspiegelung (diagnostische Hysteroskopie): Hier wird der Muttermund aufgedehnt und ein etwa 4 mm dickes optisches Instrument in die Gebärmutterhöhle eingeführt. Der Innenraum kann dann gründlich untersucht werden. Beispielsweise sieht man hier innenliegende Myome, Polypen oder Verwachsungen. Hysteroskopische Operation: Dieser Eingriff wird hauptsächlich zur Behandlung von Blutungsstörungen und Schmerzen während der Regel angewandt. Dabei werden Gebärmutterschleimhaut und / oder in der Gebärmutterhöhle liegende Myome entfernt. -Gebärmutterschleimhautabtragung (Endometriumablation) -Myomentfernung aus der Gebärmutterhöhle ):

Mit kleinen diagnostischen Maßnahmen 

Gewebeprobe (Probeexzisionen) 

• Fehlbildungsdiagnostik 

Mit kleinen therapeutischen Maßnahmen

Fremdkörperentfernung (Spirale)

 Lösung von Verwachsungen, Synechien, Narben.

 Polypabtragung

 Septumabtragung (bei Uterusanomalien)

 Myomentfernng (Myomresektion) 

• Endometriumablation<(bei Blutungsstörungen )

 Lösung von Verwachsungen, Synechien, Narben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Mit kleinen diagnostischen Maßnahmen

  •      Gewebeprobe (Probeexzisionen)
  •      • Fehbildungsdiagnostik  
    •    
  • Mit kleinen therapeutischen Maßnahmen
  •      • Fremdkörperentfernung (Spirale)
  •      • Gewebeprobe (Probeexzisionen)
    •      • Polypabtragung
    •      • Lösung von Verwachsungen, Synechien, Narben.
    •     • Septumabtragung (bei Uterusanomalien)
    •     • Myomentfernng (Myomresektion)
    •     • EndometriumablationEndometriumablation-/resektion:Blutungsstörungen der Gebärmutter sind ein weit verbreitetes Problem. Nach Statistiken der Weltgesundheitsorganisation leidet jede 5. Frau unter verstärkten und/oder verlängerten Periodenblutungen. Nur selten bringt eine medikamentöse Therapie den gewünschten Erfolg. Hierauf wird häufig die Entfernung der Gebärmutter erwogen. Gerade für diese Konstellation existiert jedoch eine äußerst wirkungsvolle, organerhaltende Behandlungsmethode, die dem Anspruch einer minimal-invasiven Therapie gerecht wird. Blutungsstörungen gehen vom Endometrium aus. Dies ist die Schleimhautschicht, die die Gebärmutterhöhle auskleidet und mit jeder Periode nach außen abblutet. Das von uns favorisierte Verfahren beruht auf der Verödung der Bildungszone des Endometriums. Die Entfernung der Gebärmutter erübrigt sich somit. Der Fachbegriff für diese moderne Technik der Gebärmutterschleimhautentfernung lautet "Endometriumablation" (lateinisch ablatio= operative Abtragung.) Statt mit einer elektrischen Schlinge, kann die Gebärmutterschleimhaut auch mit einem so genannten Rollerball abgetragen werden, der wie eine Walze systematisch über die Schleimhaut geführt wird. Der Eingriff wird als sehr wenig belastend empfunden und in Vollnarkose durchgeführt. Zur Optimierung der Behandlungsergebnisse muss die Schleimhaut vor dem Eingriff über 4 Wochen künstlich reduziert werden. Dies lässt sich durch antiöstrogen-wirkende Medikamente erzielen. (bei Blutungsstörungen )

 

 

 Entnahme von Gewebsmaterial, Tumorentfernung

 Brusterhaltende Operationen

 

 

 

 

 Kleine und mittelgroße Eingriffe in der Gynäkologie:

•    Abrasionen<

•    Abortküretage<

•   
Condylom Entfernung< / Abtragung

•   
Marsupialisation<

•   
Konisation<

•    Korrektur bei Gebärmuttervorfall<

•    Eingriffe bei Fehlbildungen

•    chirurgische Korrektur der Schamlippen

Brust Operationen:

 

News

Leipziger Volkszeitung
(LVZ vom 05.11.2015)

Dr. Rasul Lalee und Gunnar Fischer antworten auf Ihre Leserfragen.

Hier können sie den Artikel lesen.